Heilpädagogisches Reiten

Das Heilpädagogische Reiten ist eine ganzheitliche Therapieform mit vielen positiven Aspekten, welche nicht nur die physischen, sondern auch die psychischen Komponenten ansprechen sowie die Sozialkompetenzen fördert. Durch ihren hohen Spassfaktor weist diese Form keinen typischen Therapiecharakter auf, sondern es soll individuell auf die verschiedenen Bedürfnisse der Erwachsenen und Kindern eingegangen werden. Wichtig ist eine gute Vertrauensbasis und Kooperation zwischen dem Therapeuten, dem Klienten sowie dem Pferd. In diesem Beziehungsdreieck spielt das Pferd als Co-Therapeut eine sehr wichtige Rolle. Somit ist nicht (primär) das Reiten vorrangig, sondern in erster Linie der Beziehungsaufbau zwischen dem Klienten und dem Pferd. Dazu gehört auch, die Bedürfnisse des Pferdes ernst zu nehmen, es zu pflegen und zu füttern. Schön ist hierbei die Vielfältigkeit der Therapiemöglichkeiten. Sei dies während eines Ausrittes, bei Körperübungen auf dem Pferd, Führübungen, Bodenschule oder beim spielerischen Lösen eines Parcours mit dem Pferd.

Zielgruppe des Heilpädagogischen Reitens sind Menschen mit:

  • Motorischen, geistigen und psychischen Entwicklungsdefiziten

  • Mangelnder Eigen- und Fremdwahrnehmung

  • Mangelnder sensorischer Wahrnehmung

  • Körperlicher Beeinträchtigung

  • Suchterkrankungen

  • Therapiemüdigkeit

  • Sozial- und Kontaktproblematiken

  • Alle Menschen, denen das Reiten und den Umgang mit dem Pferd gut tut

Hier einige Beispiele, welche die positiven Aspekte des Heilpädagogischen Reitens, darstellen.

Verantwortung übernehmen

Selbstbewusst sein

Geborgenheit spüren und sich tragen lassen

Koordination üben

Motorik schulen

Gleichgewicht trainieren

Mutig sein

Beziehung eingehen

© Pferdeoase GmbH

Kontaktieren Sie mich:

Bianca Mäder

077 434 15 21

info@pferde-oase.ch

 

Hofadresse:

Pferdeoase GmbH

Neuhof 247

4314 Zeiningen

Soziale Medien

  • Schwarz Instagram Icon